ORBiS-Migration

Von der lokal installierten Version zur cloudbasierten Lösung

Die Zielsetzung des Kunden

Die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund beschreitet mit uns neue Wege zu noch mehr Flexibilität. Der langjährige ORBiS-Kunde hat sich dazu entschieden, unsere Seminarmanagementsoftware zukünftig als cloudbasierte Variante zu nutzen. Damit verfolgt die IHK zwei wesentliche Ziele:

  • Die Schaffung flexibler Arbeitsplatz- und Arbeitszeitmodelle für ihre Mitarbeiter
  • Die Entlastung der hausinternen IT-Abteilung

  • Das Projekt

    Für die Umstellung des Betriebs waren folgende wichtige Schritte zu planen und durchzuführen:

    • Migration des Datenbanksystems
    • Neuinstallation der ORBiS-Arbeitspätze in der Cloudumgebung einschließlich aller für den Kunden individuell angepassten Funktionalitäten
    • Datenübernahme
    • Integration von Schnittstellen zu externen Systemen, wie z. B. EVA SERVICEpoint der Gesellschaft für Informationsverarbeitung mbH (GFI), einer Firmendatenbank, die für die Arbeit aller IHKs wesentlich ist



    Die Umsetzung

    Die Umsetzung der einzelnen Projektphasen hat in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Kunden und der GFI stattgefunden. Seit September 2015, drei Monate nach Projektbeginn, arbeitet die IHK zu Dortmund erfolgreich mit der cloudbasierten Version von ORBiS. Das Handling des Systems hat sich für die Mitarbeiter nicht geändert. Jedoch können Sie nun die Vorteile eines orts- und zeitungebundenen Zugriffs nutzen.